Hashimoto-Syndrom - Was tun nach Diagnose

Alles was mit Flip-Flops nichts zu tun hat :-)
FlopFlip
Flip-Flop Kenner
Beiträge: 20
Registriert: 20.06.2017 13:18

Hashimoto-Syndrom - Was tun nach Diagnose

Beitrag von FlopFlip » 20.07.2017 08:21

Hi Leute,

bei meiner Freundin wurde das Hashimoto-Syndrom letzte Woche festgestellt und eine einhergehende Schilddrüsenunterfunktion. Sie ist seit Tagen total am Boden zerstört und weiß gar nicht wo sie anfangen soll.
Der Arzt hat ihr lediglich das Schilddrüsenhormon verschrieben und mehrere Lektüren mitgebeben. Sie soll jetzt versuchen, ihre Essgewohnheiten zu ändern (am besten wäre wohl Paleo ohne Gluten etc.) und nebenbei noch ein paar Nahrungsergänzungsmittel zu nehmen. Da ich hier helfen wollte, hab ich mich direkt mal im Internet schlau gemacht und gesehen, dass wohl vor allem Selen eine sehr positive Wirkung auf die Schilddrüsen haben kann und sehr gerne bei Hashimoto verschrieben wird: http://vitamine-ratgeber.com/spurenelemente/selen/

Hat jemand von euch Erfahrung mit Hashimoto und kann mir sonst noch etwas empfehlen?

Benutzeravatar
Murmeltier
Flip-Flop Experte
Beiträge: 90
Registriert: 02.08.2016 13:41

Re: Hashimoto-Syndrom - Was tun nach Diagnose

Beitrag von Murmeltier » 20.07.2017 13:06

Hey,

ich musste erstmal googlen, was das überhaupt ist. Die Symptome sind natürlich nicht so schön. Ich hoffe, dass es bei ihr nicht so stark zum Ausdruck kommt!

Leider habe ich keine Erfahrungen, aber ich wünsche natürlich viel Erfolg und eine gute Besserung!

Benutzeravatar
Thershe
Flip-Flop Kenner
Beiträge: 14
Registriert: 20.07.2017 18:56

Re: Hashimoto-Syndrom - Was tun nach Diagnose

Beitrag von Thershe » 20.07.2017 19:21

Unterfunktion? Sie muss glaube ich ein Leben lang Tabletten dagegen nehmen. Aber sie soll sich nicht verrückt machen. Essen kann sie dabei aber ganz normal, das wird medizinisch behandelt.
Ehrlichkeit ist gegenüber dem Feind ein Kann, gegenüber dem Freund ein Soll, gegenüber sich selbst ein Muss.

Antworten