Testament aufsetzen

Alles was mit Flip-Flops nichts zu tun hat :-)
Flacker
Flip-Flop Anfänger
Beiträge: 8
Registriert: 16.09.2013 14:49

Re: Testament aufsetzen

Beitrag von Flacker » 16.09.2013 15:37

Gibt es da nicht auch mittlerweile Vordrucke, die man in den verschiedensten Geschäften kaufen kann? Oder irre ich mich da?

Donatelo
Flip-Flop Kenner
Beiträge: 35
Registriert: 21.12.2017 19:11

Re: Testament aufsetzen

Beitrag von Donatelo » 06.05.2019 00:11

Ja da gibt es auch verschiedene Vorlagen usw die man sich anschauen kann.
Natürlich ist es auch so, dass jeder für sich entscheiden muss wie er da vorgehen will. In meinem Fall ist es auch so, dass ich über ein Testament nachdenke denn man weiß nie was alles passieren kann.

Mein Opa ist vor einiger Zeit verstorben und ich habe auch einiges zutun.
Er hat vererbt aber hat wirklich viele Menschen ins Erbe gezogen.

Ich habe dann bei https://www.ratgeber-erbengemeinschaft. ... einschaft/ auch etwas zur Gesamthandsgemeinschaft gelesen und auch zur Erbgemeinschaft an sich.

Kann man sich auch alles ansehen.

LG

flantzinga
Flip-Flop Experte
Beiträge: 63
Registriert: 07.03.2018 21:32

Re: Testament aufsetzen

Beitrag von flantzinga » 13.05.2019 12:40

Du musst beim Testament unbedingt darauf achten, dass es von dir unterschrieben ist persönlich. Am besten du gehst mal zu einem Notar, der kann dir da sicher auch viel zu erzählen oder es eben auch direkt beglaubigen lassen.

masha
Flip-Flop Experte
Beiträge: 99
Registriert: 30.01.2018 10:20

Re: Testament aufsetzen

Beitrag von masha » 24.05.2019 10:11

Ich muss sagen, dass ich Testamente wirklich sehr wichtig finde.
Vor allem auch einfach deshalb, damit man die Familie hier nicht streiten lässt nachdem man gegangen ist. Es regelt einiges so ein Testament.
Bei mir ist es so, dass ich mich gerade auch umsehe nach den verschiedensten Informationen.

-Patientenverfügung
-Testament

Das sind so die Sachen die ich noch aufsetzen will um einfach auf Nummer sicher zu gehen.
Gefunden habe ich unterschiedliche Seiten bei welchen ich mich informiert habe.

Ebenso habe ich zur Sterbehilfe so einiges lesen können.
Man weiß ja auch nie was alles passieren kann.

Beim Testament habe ich mir einen Notar gesucht.

Antworten