Leistenzerrung Dank Flip Flops

Diskussionen und Beiträge über die Gesundheit von Flip-Flops. Füße, Knie, Rücken etc. Fitness und Wellness. Alles gehört hierhin!
Benutzeravatar
Schuh-Tick
Flip-Flop Anfänger
Beiträge: 7
Registriert: 07.09.2016 00:59

Leistenzerrung Dank Flip Flops

Beitrag von Schuh-Tick » 12.03.2018 17:30

Ich war mit meinem Freund am letzten Freitag in einem Schwimmbad hier in Berlin, hatte dort meine Flip-Flops an. Als wir gerade ins Becken gehen wollten rutschte ich auf den nassen Fliesen aus und fiel der Länge nach hin. Mein Freund half mir, damit ich mich auf einen Stuhl setzen konnte, die Schmerzen waren aber schon sehr heftig. Wir sind dann gleich zu einem Arzt gefahren, welcher eine Leistenzerrung feststellte. Ich bin nun erst mal eine Woche krankgeschrieben, na super. Die Schmerzen haben inzwischen etwas nachgelassen, ich bin aber ein wenig in Sorge, dass der Arzt mich noch länger krank schreibt. Wie sind Eure Erfahrungen mit Leistenzerrungen, wie lange wurdet Ihr krank geschrieben?

Martina
Flip-Flop Anfänger
Beiträge: 5
Registriert: 27.03.2018 00:53

Re: Leistenzerrung Dank Flip Flops

Beitrag von Martina » 27.03.2018 01:06

Von einer Leistenzerrung - auch Adduktorenzerrung genannt - sind nicht nur Sportler hin und wieder betroffen, auch Kinder und Erwachsene bemerken manchmal nach dem Sport die typischen Symptome einer Leistenzerrung: Starke stechende Schmerzen und zuweilen auch Blutergüsse. Die Heilung einer Leistenzerrung kann zuweilen mehrere Wochen dauern, nicht selten sogar bis zu zwei Monate. Ein Gang zum Arzt ist bei einer Leistenzerrung zu empfehlen, besonders wenn die Leistenzerrung einen Arbeitsausfall bedeutet.

Welche Schwerergrade eine Leistenzerrung haben kann und wie die Behandlungsmöglichkeiten sind kannst Du auf dieser sehr informativen Fachseite nachlesen: Leistenzerrung/ Adduktorenzerrung, Ursachen und Behandlung

masha
Flip-Flop Experte
Beiträge: 59
Registriert: 30.01.2018 10:20

Re: Leistenzerrung Dank Flip Flops

Beitrag von masha » 08.09.2018 20:29

Wie geht es dir denn mittlerweile ?

Da kann man mal sehen wie schnell das gehen kann. Man muss immer aufpassen, denn schnell zieht man sich solche Verletzungen zu.

Ich habe auch Probleme mit meinen Gelenken, schon jahrelang.
Deshalb habe ich auch viele verschiedene Mittel genommen und die meisten haben nur kurzfristig geholfen.

Dann bin ich zum Hanf gewechselt.
Das soll bei verschiedenen Schmerzen gut helfen.

Ich habe mich auch dazu entschlossen, dass ich selber aus den Blüten das gute Extrakt pressen möchte.
Da ich es rauche, soll es wohl besser sein wenn man es selber presst.

Um auch wirklich informiert zu sein, habe ich mir online meine ganzen Infos gesucht.
Zur Maschine mit welcher man die Blüten presst, habe ich bei https://www.hanf-magazin.com/produktvor ... mb-rocket/ paar Infos gesammelt.

Zudem auch Videos bei https://www.youtube.com/watch?v=ztxpi4bX0oE angesehen.

Kannst du ja auch machen. Das Hanf hilft wirklich gut.

Antworten