Flip-Flops

Wie ist der Trend? Was kann ich in Flip-Flops machen und was nicht? Interessante Geschichten, Tipps für Anfänger sowie alles über Flip-Flops, was in die anderen Foren nicht reinpasst.
Flipper

Flip-Flops

Beitrag von Flipper » 27.07.2005 14:03

Ich würde sehr gern barfuß laufen, aber ich habe leider viel zu empfindliche Fußsohlen. Schon gröberer Asphalt (nicht mal heiß) tut mir schnell weh, an Schotter oder Kies darf ich gar nicht denken.

Da bin ich froh um meine Flip-flops, die haben meinen nackten Füßen sozusagen schon oft "das Leben gerettet".

Ich hab auch solche mit sehr dünnen Sohlen, aber die zieh ich nicht so gern an, weil ich sogar damit auf Steinen Probleme habe. Vor einigen Jahren auf Kreta hatte ich nur sehr abgelaufene Flip-flops an, weil ich dachte, wir fahren nur mit dem Bus in die Stadt.

Zurück fuhr keiner mehr so spät und trotz meinen Floppies haben meine Sohlen gebrannt wie Feuer, weil der Rückweg so steinig war.

Liebe Grüße
Flipper

Flip-Floper
Moderator
Beiträge: 2
Registriert: 18.01.2005 13:53

Beitrag von Flip-Floper » 01.08.2005 12:12

Hallo Flipper

Wegen dem Barfusslaufen. Am Anfang ist es oft so, dass man sich gleich an den groben Untergrund wagt. Laufe zuerst auf weichem Untergrund. Nach einigen Tagen bildet sich dann eine etwas dickere Hornhaut. Mit der Zeit kannst du dann problemlos barfuss über Schotter oder Kies laufen.
Viele Grüsse
Flip-Floper

Benutzeravatar
Alex
Site Admin
Beiträge: 202
Registriert: 15.01.2005 19:15
Wohnort: Neuss
Kontaktdaten:

Beitrag von Alex » 04.08.2005 20:41

Ich habe z.B. keine Lust auf die Hornhaut an den Füßen, daher laufe ich nur in Flip-Flops. Muss jeder selbst schaun, was ihm besser gefällt ;)

Flipper
Flip-Flop Profi
Beiträge: 368
Registriert: 15.04.2007 14:31

Beitrag von Flipper » 15.07.2007 14:26

Der große Vorteil gegenüber barfußlaufen ist das man mit flip flops nicht die ganze zeit auf den boden gucken muss ob irgendwas gefährliches am boden liegt.

flip flops sind schon ne top erfindung.

Antworten