Seite 1 von 3

In Flip-Flops zur Arbeit

BeitragVerfasst: 22.06.2006 21:07
von Alex
Sagt mal, geht ihr auch in Flip-Flops zur Arbeit? Ich meine, wenn die Mädels das dürfen, dann dürfen die Jungs das auch. :) Da ich im Büro und auch sonst ohne Dresscode arbeite, gehe ich jetzt einfach locker in Flip-Flops zur Arbeit, wenn ich keine Termine mit Externen habe. Noch hat mich in der Firma keiner darauf angesprochen, aber was solls ;) Hauptsache die Füße sind gewaschen und bleiben frisch ;)

Mache ich genau so.

BeitragVerfasst: 23.06.2006 00:34
von Mathias
>Da ich im Büro und auch sonst ohne Dresscode arbeite, gehe ich jetzt einfach locker in Flip-Flops zur Arbeit,

Tue ich auch. Mit modischen Leder-Flipflops. Und ich persönlich finde dazu passt am besten eine lange Jeans.

Unter meinem Schreibtisch sind meine Füsse natürlich meistens aus den Flipflops raus.

Und ist es nicht ein tolles Feeling, insbesondere zu früher Morgenstunde, auf dem Weg zur Arbeit die Flipflops in der Hand zu tragen statt an den Füssen, und den von der Nacht noch kühlen Bürgersteig barfuss zu begehen?

Ob ich bei noch heisserem Wetter auch mit der geänderten Kombination 3/4 Hose zu Flipflops zur Arbeit gehen kann, habe ich auch noch nicht entschieden.

uch habe ich mich am Arbitsplatz bisher noch nicht barfuss aus dem Büro herausgewagt, z.B zum Kaffeeautomaten oder zu den Kollegen in die Nachbarbüros. Geht das?

> wenn ich keine Termine mit Externen habe.

Kontakte und Termine, bei denen Flip-Flops nicht so gut passen würden, sollten auch kein Problem sein. Für diesen Fall der Fälle halte ich ein Paar leichte geschlossene Schuhe im Büro bereit.

> Noch hat mich in der Firma keiner darauf angesprochen, aber was solls

Wenn man richtig abzuschätzen weiss, bei welcher Gelegenheit, wo und bei wem man gegebenenfalls NICHT in Flip-Flops erscheinen wird, sollte das auch kein Problem werden.

> Hauptsache die Füße sind gewaschen und bleiben frisch

Die Unterseite der Füsse sieht niemand, und beim Barfussgehen draussen wird sie eher sauberer als schmutziger (Schmutz wird gewissermassen abgerieben). Aber die Fuss-Oberseite und Zehen könnten schon mal einen gewissen dunkleren Touch bekommen wenn man in Flipflops weite Strecken neben vielbefahrenen Strassen gehen muss (schwarzer Strassenstaub ist in der Regel Reifen- und Brems-Abriebstaub). Problem?
Am Arbeitsplatz gibt es in der Regel keine Fusswasch-Möglichkeit, es sei denn das Handwasch-Becken im WC?

Geruch wird von wegen guter Fuss-Belüftung bei Flipflops und Barfuss NIE ein Problem werden.

BeitragVerfasst: 23.06.2006 06:52
von Videoman
Da ich in der Entwicklung arbeite, spiet es eh keine Rolle wie ich angezogen bin. Solange die Kunden nicht persönlich mit einem zun tun haben, können wir uns beliebig anziehen. Die Kunden wissen nämlich, dass es viele schräge Vögel in Entwicklungsabteilungen hat.

BeitragVerfasst: 23.06.2006 08:44
von Ulf
Ich gehe im Prinzip vom Frühjahr bis zum Herbst ausschließlich in Flip-Flops, auch zur Arbeit. Da sind zwar Flip-Flops die Ausnahme, da sieht man schon öfter einen Kollegen ohne Schuhe, aber Bemerkungen zu meinen Flip-Flops gab es noch nie. Das liegt bestimmt daran, dass ich im Winter barfuss in Sandalen zur Arbeit gehe und damit Flip-Flops bei mir als normal gelten.

BeitragVerfasst: 07.05.2007 21:18
von Alex
Können die Flip-Flops die Karriere beeinflussen? In den USA scheint die Frage ganz klar zu sein:

http://www.usatoday.com/money/jobcenter ... reer_x.htm

Aber auch die deutschen Experten raten davon ab, bei der Arbeit Flip-Flops zu tragen:

http://www.spiegel.de/kultur/gesellscha ... 75,00.html
http://www.spiegel.de/unispiegel/jobund ... 83,00.html
http://www.sueddeutsche.de/jobkarriere/ ... 888/75813/

Flipflops sind unklug... Welche Wirkung will ich erzielen? Doch wahrscheinlich kompetent und seriös... Ein Schuh, der seinen Namen aussprechen kann, hat Harry Rowohlt mal gesagt. Getragen von Männern, die Stil nicht buchstabieren können, möchte ich anmerken. Ein Mann, der Flip-Flops trägt, hat sein Recht auf gesellschaftliche Partizipation verwirkt. Soll er sich mit seinen Latschen unterhalten. :-)

Und hier haben schon einige Leute darüber die Luft abgelassen:

http://forum.spiegel.de/showthread.php?t=689

BeitragVerfasst: 15.05.2007 22:07
von kickdown
Alexchen hat geschrieben:Aber auch die deutschen Experten raten davon ab, bei der Arbeit Flip-Flops zu tragen:


Habe ich ein Glück, dass mein Chef auch gerne Flip-Flops trägt :-)

K.

BeitragVerfasst: 15.07.2007 13:32
von Flipper
Also mit FlipFlops zur Arbeit bin ich noch nicht gegangen ich glaub das würde einen schlechten eindruck beim chef hinterlassen.
Also ich trag da lieber feste schuhe.

BeitragVerfasst: 03.09.2007 09:32
von doro
bei mir in der praxis rennen alle mädels mit offenen schuhen rum. flip flops sind also auch kein problem. einzige bedingung, sie müssen weiss sein. mir gefällts :wink:

Re: In Flip-Flops zur Arbeit

BeitragVerfasst: 21.06.2009 22:26
von Marty82
naja. Also bei den Spiegel-berichten, weiß ich nicht, ob ich mich aufregen, oder lachen soll.

Für mich hört sich daß nach dem verzweifelten Ruf, sogenannter Knigge-Experten an, die nicht begriffen haben, daß es eine neue generation gibt, und längst einen modischen umbruch. Sicher, daß ich in ner bank nicht im Strandoutfit arbeiten kann, daß weiß jeder. Aber Kurze hose und Flip Flops sind längst nicht in jedem büro verpöhnt.

Zunächst mal zu den jüngeren Leuten. Wieviele junge Leute zwischen 18-30 gibt es, die ohnehin zu Vorstellungsgesprächen oder auch zur Arbeit im büro mit Sneakers/T-Shirt/Jeans auftauchen. Das ist doch heute eher normal, wie weit ist da noch der Schritt hin zu Flip Flops und Shorts? Ich bin jetzt Mitte 20, muß man sich denn da bitteschön schon unbedingt mit Sacko, krawatte, und geschniegelten Altherrenschuhen rauswagen? Muß ich mir ein outfit zulegen, daß ich ohnehin ausserhalb der Arbeit nie tragen würde, daß aussieht als wäre ich unterwegs zum Sektempfang bei der Queen?

Mein Eindruck der letzten jahre: Man würde sich eher lächerlich machen, je nachdem wo man arbeitet. zumindest in meinem Alter. oft ist sogar ein lockerer, jugendlicher Kleidungsstil gefragt, gerade bei jüngeren leuten. Die müssen nicht unbedingt so rumlaufen, wie die 20-30 jahre älteren kollegen. Denn die Chefs werden auch jünger. Die Gesellschaft verändert sich, wird allgemein jünger, so das auch der 50-jährige wesentlich mehr modische Freiheiten hat. Daß das nicht für jede einzelne Firma gelten kann mag sein.

Ich habe mich bisher auch nicht wirklich in Flip Flops zur Arbeit getraut. Seit diesem jahr zum ersten mal. Sogar mit kurzer Hose darauf, und wenn ich mal keine Lust auf ein feines Hemd habe, dann kommt da auch noch ein T-Shirt dazu. Und ich arbeite im büro. Bisher gab es keinerlei Kommentare, weder postitiv, noch negativ. Allgemein herrscht dort ein positives klima. Die Arbeit des einzelnen ist gefragt, und nicht sein outfit, und Arbeitsmässig ernte ich sowieso nur Lob, warum sollte ich dann nicht morgens anziehen worauf ich gerade Lust habe?

Und siehe da, es gibt Nachahmer. Ein männlicher kollege, der wesentlich älter ist als ich, kommt mittlerweile auch in Flip Flops, aber ich vermute, ohne mich als vorbild, hätte er sich das wohl auch nicht getraut. ;)

Wie auch immer. Diese Knigge-Experten können mir den Buckel runterrutschen. Denn wie gesagt, Generationen verändern sich, und ich glaube sowieso, daß Anzug und Krawatte mit der zeit immer mehr verschwinden werden, wenn selbst Promis in Sneakers, oder Flip Flops rumlaufen, und immer mehr Menschen sich "jünger" anziehen als sie sind, dann wird es auch immer salonfähiger.

Und mir kann keiner sagen, daß es nicht gut aussehen würde. Wenn ich ein schickes model habe, aus leder, (Insbesondere für frauen gibt es schon Designer-latschen), darauf ne Hose bis zu den knien trage (muss ja nicht das allerbilligste sein) und darauf ein hemd anziehe, dann ist das nach meinem Verständnis schon schick. und wenn ich gutes Feedback in meinem privaten umfeld bekomme, der türsteher an der Disco damit zufrieden ist, und ich wie neulich sogar weibliche Komplimente bekomme, dann wüsste ich nicht warum man sich damit nicht ins Büro trauen sollte.

Re: In Flip-Flops zur Arbeit

BeitragVerfasst: 25.06.2009 16:51
von Fabi
Ich trage Flipflops eigentlich auch so ziemlich überall - und da ich mein eigener Chef bin auch bei der Arbeit, im Büro usw :) Und wie Marty schreib kommts auch auf das "wie" an, mit was man kombiniert und welchen Style man da hat. Also ich sehe auch kein wirkliches Problem

Re: In Flip-Flops zur Arbeit

BeitragVerfasst: 31.08.2009 22:44
von Rooter
Hallo Marty82

"Anzug und Krawatte" sind ja in den allermeisten Firmen nur dann gefragt wenn Kundenkontakt besteht, da kann ich das auch durchaus verstehen. Zum Glück arbeite ich selbst in der Ersatzteilabteilung einer Servicefirma, also ein Bürojob. Da kommt der Kontakt mit Endkunden höchstens 2-3 mal im Monat vor. Deswegen werde ich auch morgen (27°C gemeldet) schön mit T-Shirt, 3/4 Jeanshose und FF zur Arbeit fahren. :) Bei noch höheren Temperaturen war ich auch schon mit auf Kniehöhe abgeschnittener Jeans, ärmellosem Shirt und natürlich FF arbeiten, kein Problem.

Einer der Techniker ein Stockwerk höher, um die 60 Jahre alt und grauhaarig, kommt auch gerne mit einer Jeans die in schon in der Mitte der Oberschenkel endet :-? , sowas würde ich nun wiederum nicht anziehen, auch wenn es da oben noch einige °C wärmer ist wie hier unten bei uns.

MfG
Rooter

Re: in Flip-Flops zur Arbeit

BeitragVerfasst: 04.03.2013 18:55
von Woelfchen
doro hat geschrieben:bei mir in der praxis rennen alle mädels mit offenen schuhen rum. flip flops sind also auch kein problem. einzige bedingung, sie müssen weiss sein. mir gefällts :wink:


Das gefiele mir auch... Wie wörtlich darf man das "gefallen" denn nehmen? Schaust du richtig gern und oft hin oder ist das mehr so, wie einem auch ein anderes gut gewähltes Outfit gefallen kann?
Laufen denn auch Mädels in der Praxis wirklich in Flip-Flops rum oder "nur" in anderen Schuhen, in denen die Zehen sichtbar sind - und wie hältst du es selbst?

Ich war auch schon mehrfach in Flip-Flops zur Arbeit. War überhaupt kein Problem - ich werd's diesen Sommer wieder tun... :)

Re: In Flip-Flops zur Arbeit

BeitragVerfasst: 07.03.2013 19:40
von bamboogirl
Klingt jedenfalls sehr bequem und geht fix, wenn man mal spät dran ist :P
Aber kommt natürlich immer auf den Chef und den Job an :)

Re: In Flip-Flops zur Arbeit

BeitragVerfasst: 15.03.2013 14:56
von kalisschneider
ich bin nicht dagegen mit Flip Flop zu Arbeit zu gehen, aber das ist verboten bei uns. Wir dürfen nicht mit Flip Flop oder Jeans im Arbeit zu kommen :-?

Re: In Flip-Flops zur Arbeit

BeitragVerfasst: 26.03.2013 23:33
von Followme
kalisschneider hat geschrieben:ich bin nicht dagegen mit Flip Flop zu Arbeit zu gehen, aber das ist verboten bei uns. Wir dürfen nicht mit Flip Flop oder Jeans im Arbeit zu kommen :-?

Wo arbeitest du denn? :-?