Organisation eines Umzugs

Alles was mit Flip-Flops nichts zu tun hat :-)

Re: Organisation eines Umzugs

Beitragvon rachel » 10.11.2014 08:11

Sowas ist immer stressig.
Allerdings kann man so einen Umzug meiner Meinung nach sehr gut in "Salami-Taktik" bewältigen.
Sprich. Man sollte das "Riesen-Projekt" versuchen in möglichst viele, sinnvolle Teil-Stücke zu
unterteilen.

Außerdem ist eine gute Vorbereitung Alles!
Nichts ist schlimmer als wenn nicht zu hundert Prozent Alles in Kartons etc. verpackt ist und man sich
am Umzugs-Tag auch noch darum kümmern muss (inkl. Listen und Beschriftungen).
Dann wäre noch eine Versicherung für den Umzugs-Wagen zu beachten, sowie ein Parkplatz, den man
sich am besten frei hält.

Weiterhin immer wieder schön ist der Grundsatz: "Viele Hände, schnelles Ende". Also früh genug den
Freunden Bescheid geben.

Mehr fällt mir nun im Moment nicht ein ;)

Viel Erfolg beim Umzug!
"Eile mit Weile."
Benutzeravatar
rachel
Flip-Flop Anfänger
 
Beiträge: 7
Registriert: 28.08.2014 07:02
Plz/Ort: München

Re: Organisation eines Umzugs

Beitragvon Gina » 12.11.2014 14:10

Erstmal musst du einen Termin festlegen. Für den Termin brauchst du einen möglichst günstigen Transporter. Am besten auch viele freiwillige Helfer, die kommen und helfen.
Benutzeravatar
Gina
Flip-Flop Anfänger
 
Beiträge: 6
Registriert: 12.11.2014 14:01
Plz/Ort: 80999 München

Re: Organisation eines Umzugs

Beitragvon Panchito » 04.09.2016 20:54

Es ist sicher auch gut eine Spedition zu finden, der man vertrauen kann und die nicht allzu teuer ist. Ich bin die letzten paar Male mit dieser Firma umgezogen: https://www.antstrans.at/umzugsservice-wien
Kann nur gutes über die berichten, sind auch Europaweit unterwegs :)
Panchito
Flip-Flop Anfänger
 
Beiträge: 4
Registriert: 04.09.2016 20:35

Re: Organisation eines Umzugs

Beitragvon Schuh-Tick » 26.09.2016 21:14

Wir hatten das Problem dass der Vormieter einfach die Schlösser ausbaute, er war der Meinung das seien seine... Da mussten wir am selben Tag noch einen Schlüsseldienst rufen welcher uns neue Schlösser einbaute. Zum Glück war das eine alteingesessene Firma, für die war dieser Einsatz Routine und die Rechnung hielt sich in Grenzen. Gut dass es Verzeichnisse im Internet wie diese gibt wo man im Notfall schnell professionelle Hilfe findet: http://www.schluesseldienstvergleich.eu ... 23046.html
Benutzeravatar
Schuh-Tick
Flip-Flop Anfänger
 
Beiträge: 5
Registriert: 06.09.2016 23:59

Re: Organisation eines Umzugs

Beitragvon Gast » 14.10.2016 12:30

Hey,
da ich früher aus beruflichen Gründen sehr oft umgezogen bin, habe ich genau wie du auch daraus gelernt: Man muss es sich in einzelne Schritte untergliedern. Was ich allerdings ebenfalls gelernt habe: Mach nicht mehr so viel selbst! Es raubt dir die Nerven, es ist verdammt anstrengend und es gibt proffessionelle Hilfe die dir einfach verdammt viel abnehmen kann. Als meine Oma ihr Haus leider zwanghaft auflösen musste, da sie in eine betreute Einrichtung gegangen ist, da sie rund um die Uhr betreut werden muss, stand vor mir ein riesiges Haus mit unfassbar vielen unnützen Dingen. Was habe ich gemacht? Erstmal eine komplette Entrümpelung http://www.avw-dienstleistung.de/, die mir unter die Arme gegriffen haben und verhindert haben, dass ich Tage bzw. vllt auch wochen für diese Arbeit gebraucht hätte. Ich bin im Vollzeit Beruf unterwegs --> da hätte ich nur abends und am Wochenende Zeit gehabt - wer will das schon am Wochenende machen?
Naja , wünschen jedenfalls allen Betroffenen einen Guten Umzug und eine gute Zeit!
Lieben Gruß
Gast
 

Re: Organisation eines Umzugs

Beitragvon Anna L » 02.11.2016 15:50

Ich habe einen Beitrag darüber auf der Umzugsportal DerUmzug gelesen und bin damit völlig einverstanden. Der Beitrag sagt "Umzug als Schnäppchen mit Billiganbieter unrealistisch". So muss man bei der schriftlichen Angebote immer beachten ob alles inklusive ist oder nicht. Einige Umzugsfirmen haben transparente Umzug Preise.

Deswegen ist ein Preisvergleich beim Umzug sehr nützlich damit man die verschiedene Angebote von verschiedenen Umzugsfirmen vergleichen kann und daher Geld sparen kann. ;)
Anna L
 

Re: Organisation eines Umzugs

Beitragvon Gast » 16.03.2017 11:19

Das ist immer besser die Umzugsfirmen zu vergleichen.
Ich habe die Umzugsfirma für Umzug in Wien auf dem Umzugsportal gefunden und beauftragt.
Gast
 

Re: Organisation eines Umzugs

Beitragvon Gast » 20.03.2017 11:05

Wichtig ist zu wissen wie es geht! Gratis Entrümpelung Wien
Gast
 

Re: Organisation eines Umzugs

Beitragvon Räumung Wien » 30.05.2017 11:15

Umzüge sind die beste Gelegenheit für die Entrümpelung

Beim Umziehen sollte man sich unbedingt die Zeit nehmen und Sachen entrümpeln, denn wenn man in ein neues zu Hause zieht will man es nicht alles gleich wieder vollgestellt haben. Man ist daher auch eher bereit sich von Dingen zu trennen und das sollte man nutzen. Oft kann man sich das gar nicht anschauen, wenn viele Dinge die teuer angeschafft wurden, die entrümpelt werden. Dann kann man das vorher genau absprechen, was in die Entrümpelung soll und muss dann nicht mehr dabei sein und sich das ganze Ausräumen ansehen.
Räumung Wien
 

Re: Organisation eines Umzugs

Beitragvon Gast » 09.06.2017 11:31

Ich musste erst einmal umziehen. Zum Glück, denn für mich ist das immer viel Stress. Mit http://www.wegenerumzuege.de/ hielt sich das aber in Grenzen. Die haben eigentlich den kompletten Umzug selbst bewältigt und ich musste in der neuen Wohnung nur noch sagen, wo welche Möbel hinkommen.
Gast
 

Re: Organisation eines Umzugs

Beitragvon Entruempelung-Wien » 20.06.2017 10:40

Wir haben die Lösung für eine günstige Entrümpelung in Wien. Unsere starken Vorteile, welche uns von anderen Entrümpelungsfirmen abheben sind uns bewusst.
Entruempelung-Wien
 


Zurück zu Off-Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron