(Keine) Flip-Flops beim Autofahren

Wie ist der Trend? Was kann ich in Flip-Flops machen und was nicht? Interessante Geschichten, Tipps für Anfänger sowie alles über Flip-Flops, was in die anderen Foren nicht reinpasst.

(Keine) Flip-Flops beim Autofahren

Beitragvon Alex » 31.08.2005 21:32

Wenn ich Auto fahre, stecke ich meine Flops einfach unter den Fahrersitz und fahre barfuss, weil es sicherer ist. Wie macht Ihr das?
Benutzeravatar
Alex
Site Admin
 
Beiträge: 201
Registriert: 15.01.2005 19:15
Plz/Ort: Dormagen

Beitragvon Videoman » 01.09.2005 07:46

Ich habe damit keine Probleme damit Auto zu fahren, mache dies eh nur für kurze Distanzen, auf lange ziehe ich lieber Turnschuhe an.
Videoman
Flip-Flop Profi
 
Beiträge: 106
Registriert: 27.07.2005 18:37
Plz/Ort: Norwegen

Barfuss

Beitragvon steveh » 01.09.2005 20:26

Ich fahre immer barfuss wenn ich keine Socken trage, egal welche Schuhe ich dabei habe. Allerdings fahre ich nie mit Socken ohne Schuhe, die Socken könnten von den Pedalen abrutschen.

Weil ich etwa zu 90% barfuss fahre, habe ich mich auch daran gewöhnt und keine Probleme die Pedale barfuss zu treten, was am Anfang vielleicht etwas ungewohnt ist.
Wer also Barfussfahren erstmals ausprobiert, sollte es nicht unbedingt im dichten Stadtverkehr, bei der Abfahrt auf einer Serpentine oder auf der Autobahn tun.

Schuhwerk stelle ich immer auf die Beifahrerseite damit sie beim Bremsen nicht nach vorne rutschen unter die Pedale.

MIT Flipflops würde ich nie fahren. Sie könnten verrutschen, und unter dem Nachbarpedal verhaken, oder vom Pedal abkippen usw.

Der ADAC hat übrigens in einer Stellungnahme auf die Gefährlichkeit von Flipflops und Stöckelschuhen beim fahren hingewiesen.
Fahren mit solchen Schuhen könnte also bei einem Unfall den Versicherungsschutz kosten und bei Personenschaden strafrechtliche Folgen haben.
steveh
 

Beitragvon Alex » 03.09.2005 14:55

Der ADAC sieht das Barfussfahren übrigens genauso gefährlich an wie mit Flip-Flops :? Hier ein Link mit dem Originaltext:

http://www.barfuss-trend.de/barfuss_autofahren.htm

Aber lasst uns nicht über die Meinung von ADAC aufregen. Jeder soll sein Auto so führen, wie er sich sicher fühlt!
Benutzeravatar
Alex
Site Admin
 
Beiträge: 201
Registriert: 15.01.2005 19:15
Plz/Ort: Dormagen

unzählige Male

Beitragvon Martinbarfuss » 05.09.2005 22:12

wurde dieses Thema ja auch im barfuss-Forum bereits dikutiert. Ich selbst fahre fast immer barfuss, wurde (wegen anderer Vergehen :oops: ) auch von der Polizei angehalten - meine Barfüssigkeit war nie ein Thema.
Zur Frage: Nun, ich fahre Automatik - das geht notfalls auch in flipflops. Richtig sicher fühle ich mich im Auto eigentlich nur barfuss.

P.S. Nagelneue Lederhalbschuhe haben übrigens oft verdammt glatte Sohlen ...
Martinbarfuss
 

Beitragvon Ulf » 08.09.2005 07:22

Da ich nur offene Schuhe trage, im Sommer Flip-Flops, im Winter Clogs und nie Socken, fahre ich schon seit Jahren ausschließlich ohne Schuhe, weil ich das einfach sicherer finde. Außerdem bin ich der Meinung, dass ich die Pedale viel gefühlvoller bedienen kann. Als ich vor Jahren anfing, barfuss zu fahren, habe ich ebenfalls eine Anfrage an den ADAC gestellt und habe damals von einem ADAC-Rechtsanwalt die Auskunft bekommen, dass es nicht verboten sei. Leider habe ich die Antwort nicht aufgehoben. Anscheinend ist es wie bei jeder Rechtsauskunft, da kein Gesetz vorliegt, interpretiert es jeder Anwalt subjektiv.
Ulf
 

Im Auto

Beitragvon Martinbarfuss » 19.09.2005 21:26

fahre ich fast nur barfuss - auch im Winter.
Da ich Automatik fahre, gehen kürzere Strecken auch mal in flipflops.
Martinbarfuss
 

Bei mir hats nicht so gut geklappt.

Beitragvon Jürgen » 30.04.2006 16:48

Ich bin auch eine Zeit lang in Flip Flopsgefahren. Wahr auch angenehm. Dann kamm die Polizisten und haben ihr Schild "Bitte Folgen" (kenn wir alle :wink: ) rausgefahren. Ich dachte mir so. naja warum nicht ich hab ja nichts Getrunken bin nich zu schnell unterwegs- Kann nichts passieren. Ich hab aber nicht damit gerechnet das ich mit Flip Flops NICHT Autofahren darf (laut dem Polizisten) . Nu das Prob. ich habe zu dem Wachmeister gesagt . Ich muss aber noch 60 KM fahren und Taxi is mir zu Teuer"-- Der Polizist" Na ja nu. Was machen wir den da? Ziehen sie die Dinnger aus und Fahren Barfuss" Ich so : " Ok kein probblem." ich alsom meine "dinnger" ausgezogen und barfuss weiter. Wahr irgendwie besser als mit Flip Flops.

Alsp fur ich barfuss durch Berlin weiter. Auf einmal musste der Wagen vor mir stark bremsen und ich natürlich auch. Ich rutschte mit dem rechten Fuss vum gaspedal unter das linke Bremspedal wo ich gerade Drauftrat. Ich habs nur Knacken gehört und einen kurzen heftigen Schmerz gefühlt. Zum glück kam es nicht zu einem Unfall. Als ich dann an der Ampel stand hab ich gesehen das der Große Zah von meinem rechten Fuss blau wurde und anschwoll. Ich konnte unter Schmerzen noch bis zu Krankenhaus fahren und bin dann dort gleich zum Röntken gekommen. Diagnose: Doppelter Zahbruch. Na ja dacht ich mir was soll man machen. Nach 30 min. Wartezeit und einem höllisch Schmerzendem großen Zeh kam ich dan in den Gipsraum. Die Schwester hatte mich gefragt welche Farbe ich wollte und ich habe Schwarz gewählt, da mein linker Flip Flop ebwnfalls Schwarz war. Als alles fertig war hatte ich einen schönen Unterschenkelgips. Unter den zahen war auch noch eine platte aus Gips. Als die K.Schwester kurz losgegeangen war um mir Krücken zu holen überlegte ich mir: "Scheiße wie willst du nun Autofahren??? Ich habe versucht mmit dem eingegipsten Fuss aufzutreten aber hab ihn gleich wieder mit einem Schmerzensschrei in die Luft geholt. zum Glück hat es keiner gehört. Die K.S. kam mit zwei schwarzen krücken zurück undzeigte mir wieich laufen müsste und sagte ich solle mir einen Termin für meinen Hausartzt geben lassen. Aber wie ich dahin gelangen sollte wurde mir ncht gesagt. Sie wendete sich ab und ging. Ich bin dann raus und hae mich in mein auto gesetzt. Es gab ein zwei Leute dieda wirklich komisch geguckt haben(verständlich). Ich habe den Motor gestartet und versucht wie gewohnt gaszugeben. Aber ich konnte es vor Schmerzen nicht. Also konnt ich nur mit der Hacke gas geben. das ging auch ganz gut. da ich menen termin sowieso verpasst hatte, führ ich die gleiche Strecke zurück. Auf dem weg wurde ich wieder von den gleichen Sheriffs rausgewuncken. ich war zwar Barfuss aber als er den Gips gesehen hatte sachte er: "Und so fahren sie Auto?". Da hab ich ihm alles erklärt und er hat dann so Schlau wie er war gesagt: " warum haben sie sich den die Flip Flops nicht angezogen?" Ab dem Zeitpunkt fahre ich nur noch mit geschlossenen Schuhen auto.

MFG Jürgen
Jürgen
 

Beitragvon Alex » 30.04.2006 17:07

Irgendwie komme mit recht und links nicht ganz klar in der Geschichte. Mit welchem Fuss hast du denn gebremst, als dein rechter Zeh unters Bremspedal kam? :shock:
Benutzeravatar
Alex
Site Admin
 
Beiträge: 201
Registriert: 15.01.2005 19:15
Plz/Ort: Dormagen

Zehenbruch

Beitragvon Gast » 30.04.2006 18:45

War es ein ganzer Durchbruch, der ein Knochenriss?
Wie lange hat es denn gedauert bis der Zeh wieder in Ordnung war (Gips runter) ?

Ich fahre schon seit Jahren barfuss Auto, und habe mich bisher darauf verlassen, dass der Beckengurt des Dreipunkt-Gurtes mich bei einem Unfall davor bewahrt, mit dem Gesäss nach vorne zu rutschen und mit den Füssen irgendwo anzustossen...?

Ich habe mir auch einmal einen kleinen Zeh verletzt. Das passierte aber dort wo ich sowieso barfuss bin, genauer gesagt beim nächtlichen Gang aufs Klo bin ich mit dem Zeh gegen die Kante der offenen Klotür gestossen, Zehenknochen angerissen.
Ich bekam keinen Gips, sondern eine Art Plastoverband der den Zeh in einer bestimmten Stellung fixierte und auch das Auftreten mit dem Zeh verhinderte, und konnte dann fast 3 Wochen lang nur noch barfuss (mit äusserster Vorsicht!) oder in Flipflops gehen.
Jeder andere Schuh drückte gegen den Zeh und verursachte starke Schmerzen.
Gast
 

Beitragvon Jürgen » 02.05.2006 12:55

Da ich Automatic fahre brauche ich nicht Kuppeln und hab mit dem LINKEN Fuss gebremst und bin mit dem RECHTEN abgerutscht unt unter da linke Peda gekommen.

@ Gst: Es wahr ein doppelter Zehenbruch(komplett durch). Ich habe den liegegips(SLC) 6 Wochen getragen und danach noch einen unterschenklegehgips (SLWC) 2 1/2 wochen. danach war alles wieder zusammen gewachsen.

MFG Jürgen
Jürgen
 

Beitragvon Alex » 03.05.2006 07:05

Axooo... Gut, dass ich kein Automatik habe :twisted:
Benutzeravatar
Alex
Site Admin
 
Beiträge: 201
Registriert: 15.01.2005 19:15
Plz/Ort: Dormagen

mit dem linken Fuss bremsen

Beitragvon Martinbarfuss » 12.05.2006 19:10

Leute, Leute ...
Also wer als Fahrer eines Fahrzeugs mit Automatikgetriebe mit dem LINKEN Fuß auf die Bremse steigt, gehört aus meiner Sicht MINDESTENS mit einem Zehbruch bestraft.
Ich halte die Kommentare von "Jürgen" eher für einen schlechten Scherz !
Martinbarfuss
 

Re: mit dem linken Fuss bremsen

Beitragvon Kickdown » 30.05.2006 16:47

Martinbarfuss hat geschrieben:Leute, Leute ...
Also wer als Fahrer eines Fahrzeugs mit Automatikgetriebe mit dem LINKEN Fuß auf die Bremse steigt, gehört aus meiner Sicht MINDESTENS mit einem Zehbruch bestraft.


Ich kenn schon ein paar Leute, die das richtig können. Ich gehöre allerdings nicht dazu, deshalb mache ich es nicht.

Ach ja, ich fahre manchmal in Flip-Flops, aber meistens barfuß. Das Schöne an Flip-Flops ist doch, daß man sie so schnell ausziehen kann ... ich verstaue sie dann hinter dem Fahrersitz.

Bye, K.
Kickdown
 

Beitragvon Flipper » 15.07.2007 13:34

Also ich hab ma so im stehen probiert mit den pedalen zu drücken aber es ist mir nicht richtig gelungen. ich lass das lieber mit flip flops zu fahren könnte böse ausgehen.
Flipper
Flip-Flop Profi
 
Beiträge: 369
Registriert: 15.04.2007 13:31

Nächste

Zurück zu Flip Flop Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste